Seite auswählen

tcpforward logoTCP Verbindungsweiterleitung

TCPForward ist ein Kommandozeilen Tool das eine bidirektionale Verbindung zwischen TCP Quellen und TCP Zielen aufbaut und Daten überträgt. Das Programms kann auch als IPv4 zu IPv6 Übertrager (tcp ipv4 ipv6 forwarder) oder Last Ausgleichsregelung (tcp load balancer) eingesetzt werden.

Downloads


Package
Windows

Zusammenfassung

tcpforward <-s=source> <-t=target> [-st] [-sc]
tcpforward <-h|--help|-?>

Optionen

Aus Kompatibilitätsgründen können Optionen wie folgt verwendet werden:

/option -option --option
-s=Quellen     Source [ipaddress:port[,dnsname:port]]

Gibt die lokalen Adressen an, unter denen das Programm auf eingehende Verbindungen wartet. Quellen können mit Komma getrennt werden und können IP-Adressen und DNS-Namen enthalten.

-t=Ziele       Target [ipaddress:port[,dnsname:port]]

Gibt die Zieladressen an, zu denen ein Tunnel für jede eingehende Verbindung hergestellt wird. Hierbei wird immer das nächste Ziel ausgewählt und im Falle von Verbingungsaufbaufehlern die komplette Liste abgearbeitet, bis ein erfolgreicher Tunnel etabliert werden konnte. Ziele können mit Komma getrennt werden und können IP-Adressen und DNS-Namen enthalten.

-v             Verbose

Teilt der Software mit, daß viele Informationen an den Benutzer weitergegeben werden sollen. Dies ist besonders zur Fehlersuche interessant.

-sc            Show Connects

Teilt der Software mit, daß jeder Verbindungsauf- und -abbau eine Nachricht generieren soll.

-st            Show sTatus

Teilt der Software mit, daß bei jedem Verbindungsabbau der Status des Tunnels ausgegeben werden soll. Die Nachrichten beinhaltet die Quelle, das Ziel und die Menge der übertragenen Daten in jeder Richtung.